Sommergruß 2020

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt

und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt,

der spricht zu dem Herrn:

Meine Zuversicht und meine Burg,

mein Gott, auf den ich hoffe.

Psalm 91, 1.2

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

ein erinnerungswürdiges Schulhalbjahr geht zu Ende. Es ist schon jetzt Teil der Weltgeschichte und wir sind mittendrin.

Wer meint, es sei von Ihnen / euch mehr Urlaub gemacht, mehr Garten gepflegt, mehr …  worden als gearbeitet, kennt den Berufsalltag von Lehrer*innen nicht. Schon in normalen Jahren, waren Sommerferien wirklich verdient und nötig. Jetzt erst recht!

Machen Sie das Beste draus!

Was werden sie wohl bringen, die Sommerferien?

Es werden zunächst keine Stühle gestellt und vermessen, es werden keine Aufgaben online gestellt, keine Päckchen mit Aufgaben bis vor die Tür geliefert, … .

Unsicherheit schwingt in diesem Jahr mit: Was können wir tun? Wo wären wir jetzt gerne? Werden wir verreisen? Fahren wir weg – genießen wir unser Zuhause?

Wie Sie sich auch immer entscheiden: Genießen Sie, suchen Sie Orte der Ruhe und Entspannung auf, Orte, die Ihnen wohltun.

 

Und wenn Sie mal mit dem Rad am Niederrhein unterwegs sein sollten, kommen Sie vielleicht am Laden von Eric vorbei. Er hat ihn vor wenigen Wochen in der Natur eröffnet.

Verweilen Sie auf der Bank, schauen sich seine Auslage an und genießen den Blick.

Die ersten drei von Ihnen, die den Laden entdeckt haben und das belegen können, werden wir mit einer kleinen kulinarischen Überraschung vom Niederrhein erfreuen. Der E-Mail bzw. Post Eingang zählt. Ausgeschlossen sind Familienangehörige und Freunde von Eric. :-)

Seien Sie behütet und kommen später - ab Anfang August - fröhlich und gesund zurück in den Alltag.

Gott befohlen!

Das Team des Schulreferates

Jan Christofzik

Bärbel Melnik

Hanna Sauter-Diesing

Anne Siebers