Einladung zum Online-Café

Herzliche Einladung zum Online-Café Duisburg-Niederrhein-Essen

Liebe Religionslehrerin, lieber Religionslehrer,

nun wird es doch noch eine Weile dauern, bis ein geregelte Schulbetrieb für alle wiederbeginnen kann. Deshalb möchten wir Ihnen vorschlagen, bis auf Weiteres auf digitalem Weg im Kontakt zu bleiben und uns fachlich auszutauschen, zu inspirieren, zu ermutigen und zu unterstützen.

Jeweils dienstags und mittwochs laden wir Sie zu einem offenen Online-Café in den Schulreferaten Duisburg-Niederrhein und Essen ein. Dafür werden wir die Kommunikationsplattform ZOOM nutzen, für die unsere Kirche datensichere Lizenzen erworben hat.

Die Online-Cafés finden statt

dienstags von 15:00 – 16:00 Uhr

und mittwochs von 17:00 – 18:30 Uhr.

Um die größtmögliche Datensicherheit zu gewährleisten, bitten wir Sie darum, sich per E-Mail bis spätestens am Abend vor dem jeweiligen Online-Café anzumelden:

für das Online-Café dienstags bei Dietmar.Klinke@evkirche-essen.de und

für das Online-Café  mittwochs bei Jan.Christofzik@kirche-duisburg-niederrhein.de

Wir senden Ihnen am Abend vorher den Link zu, über den Sie sich auf ZOOM einloggen können. Technisch ist das sehr einfach und beinahe selbsterklärend, sobald Sie den Link angeklickt haben. Eine Kurzanleitung für den ersten Kontakt zur Einrichtung vor der ersten Teilnahme finden Sie aber auch hier: https://Zoom.us/Test Sie müssen selber keinen Account bei Zoom besitzen, um teilzunehmen. Ihr Smartphone, Tablet oder PC muss aber über eine Kamera und ein Mikrophon verfügen.

Die Online-Cafés verstehen wir als Ort des Austausches und der wechselseitigen Beratung. Es ist ja davon auszugehen, dass die Erfahrungen dieser Wochen niemanden unberührt lassen – die Kinder, Jugendliche und jungen Erwachsenen nicht und uns selber auch nicht. Wir werden uns alle mit gemischten Gefühlen und mit sehr unterschiedlichen Erfahrungen im Gepäck wiedersehen. Klar, da ist die Freude über das Wiedersehen. Endlich wieder ein geregelter Tagesablauf! Aber da sind auch die Sorge, sich anzustecken,   vielleicht auch die Trauer, weil jemand in der Familie gestorben ist, die Erfahrungen von Einsamkeit, häuslicher Gewalt, eine tiefe Erschütterung des Lebens, der gewohnten Sicherheiten und unseres gewohnten Zusammenlebens, Fragen nach dem Warum, Fragen, die den Glauben unserer Schüler*innen genauso erschüttern wie unser eigenes Vertrauen. Wie wollen wir mit dieser Gemengelage umgehen – in unseren Schulgemeinden, in den ersten Gesprächen mit den Schüler*innen, im Religionsunterricht?

Für diese und andere Themen soll es im Online-Café Raum geben. Wir werden von Mal zu Mal sehen und besprechen, was gerade dran ist. Sie brauchen sich nicht zu einer regelmäßigen Teilnahme verpflichten. Schauen Sie einfach rein, bleiben Sie und steigen Sie aus, wie Sie wollen und Zeit haben.

Auf den Austausch freuen wir uns jedenfalls sehr,

Ihre Schulreferent*innen aus Duisburg-Niederrhein und Essen

Jan Christofzik

Hanna Sauter-Diesing

Dietmar Klinke